Home  
 
 
LILIPUT! Theater für die Allerkleinsten

Diese Sparte wurde im Herbst 2010 erstmalig für Braunschweig im THEATER FADENSCHEIN etabliert.

Im angrenzenden Ausland gehört das Theater für die Allerkleinsten seit vielen Jahren zu einem selbstverständlichen Angebot. Seit einiger Zeit gibt es nun auch in Deutschland einige Inseln, die sich diesem soziologisch und pädagogisch, vor allem aber künstlerisch hochinteressanten Thema widmen.

Seit 30 Jahren produzieren wir im Theater Fadenschein Theaterstücke für die über 3-jährigen. Immer mit dem Anspruch, die Kinder ernst zu nehmen und mit ihnen künstlerisch auf Augenhöhe zu sein. Dann begegneten wir zum ersten Mal auf dem Festival in Hamm „First steps“ dem Theater für die Allerkleinsten, d.h. den unter 3-jährigen Zuschauern. Es war ein AHA-Erlebnis. Wir waren begeistert und infiziert. Seitdem sind wir rege am Austausch in dieser Szene beteiligt, und verfolgen die neuesten Entwicklungen auf Fachtagungen. Dort wurde uns deutlich, dass diese, in Deutschland relativ neue Theaterform, in anderen europäischen Ländern schon viele Jahre etabliert und auf einem künstlerisch sehr hohen Niveau ist. Mit dieser Zielsetzung haben nun auch bei uns Wissenschaftler, Erzieher/innen und Künstler in den letzten Jahren in Forschungsprojekten zusammen gearbeitet, wie z.B. „small size“ (europäisches Netzwerk) und „Theater von Anfang an!“ (deutsches Forschungsprojekt). Neuste entwicklungspsychologische Forschungen haben ergeben, dass Kinder bis zum dritten Lebensjahr mit allen Grundmustern ausgestattet sind, die für das menschliche Zusammenleben notwendig sind. Daraus lässt sich ableiten: ‚Die Welt erfahren‘ wollen auch schon die ganz Kleinen. So ist Theater für die Allerkleinsten als ein wegweisender Beitrag zur kulturellen Bildung im frühkindlichen Bereich zu sehen. Fantasie und Kreativität werden angeregt, die Sinne geschärft und individuelle Entwicklungsprozesse in Gang gesetzt. Auf dem „Weitblick-Festival 2007“ hatten wir mit „Erde, Stock und Stein“ vom Helios Theater aus Hamm zum ersten Mal eine Produktion für die unter 3-jährigen zu Gast. Sowohl die Kinder als auch die begleitenden Erwachsenen waren total begeistert und Skeptiker wurden überzeugt. Seitdem standen regelmäßig Gastspiele für diese Zielgruppe im Fadenschein-Programm - und das mit steigendem Erfolg.
Unser erstes eigenes Stück: “TÜR AUF TÜR ZU“ hat mittlerweile unzählige kleine und große (!) Liebhaberinnen und Liebhaber gefunden und wurde 2011 mit dem Best-Off-Preis der Stiftung Niedersachen ausgezeichnet.


Spielerisch die Welt erfassen, verstehen und gestalten sind antreibende Kraft, beim Künstler wie beim Kleinkind. An dieser Schnittstelle besteht ein Geben und Nehmen. Wir gehen in die Kindergärten, beobachten, zeigen, spielen und entwickeln so zusammen mit der Regisseurin das Stück. Uns fasziniert die fließende Grenze zwischen Realität und Fiktion, das Abstraktionsvermögen und die Fantasie bei den Kleinkindern. Künstler wie Paul Klee und Pablo Picasso verneigten sich vor den „Uranfängen von Kunst in den Kinderzimmern“. Paul Klee: „Kinder können es und es steckt viel Weisheit darin, dass sie es können“.

Mit LILIPUT! möchten wir erreichen, dass Erzieher/innen, Eltern und Großeltern ihren Kindern auf neue Weise begegnen können, nämlich auf Augenhöhe, und den Kleinsten bei uns eine ungewöhnliche Tür beim Entdecken und Verstehen der Welt geöffnet wird. Wir möchten dazu beitragen, dass eine gemeinsame Teilnahme von Erwachsenen und Kleinkindern am kulturellen, öffentlichen Leben, wie sie in vielen südlichen Ländern ganz selbstverständlich stattfindet, auch bei uns möglich wird. Im beschützten Rahmen, d.h. mit niedrigen Zuschauerzahlen, kürzeren Aufführungszeiten, bei gemütlichem Ankommen und Verweilen auf Teppichboden, und bei Bedarf auf dem Schoß des begleitenden Erwachsenen. Lachen, Aufstehen, Nachplappern, eventuell auch Rausgehen und wieder Reinkommen, alles kein Problem!


Tipps für den allerersten Theaterbesuch finden Sie: hier

Links zum Thema:

Braunschweiger Zeitung, Artikel vom 18.06.10

Clicclac (Familienmagazin), dort im Archiv das Heft Juli/August 2010 Seite 7 anwählen


Die Entwicklung und Konzeption von LILIPUT! wurde ermöglicht durch unsere Förderpartner, herzlichen Dank an: