Home  
 
 
 


"DAS BOOTSHAUS "
Theater im Wind, Berlin (DE)
für Erwachsene und Jugendliche
Samstag 26.10.2013   20.00 Uhr
Ort: LOT-Theater, Kaffeetwete 4a, 38100 Braunschweig
Eintritt: 16,- € / erm.12,- €


 

Ein kleiner Junge und sein großer Bruder werden von ihrer Mutter zu einem Bootshaus gebracht, weil es in der Stadt zu gefährlich geworden ist. Frida, eine junge Frau, kümmert sich um sie. Zunächst erscheint ihnen das Leben am See - im Schilf und am Wasser - als Abenteuer. Doch letztendliche kann auch die Abgelegenheit sie nicht vor dem näher rückenden Krieg schützen. Sie hören Schüsse, erleben Bilder der Zerstörung und finden einen Verwundeten...
Vom schwankenden Schilf verdeckt begleitet Charon die Kinder. In seinem Boot stakend zieht er den horizontalen Faden zwischen Leben und Tod.

Aus dem mit hohen Schilfstangen gefüllten Bühnenraum lösen sich immer wieder Erzählpassagen, Bilder und Spielszenen heraus, die von einer atmosphärischen Klangwelt getragen werden. Die Spieler agieren im Rücken der Figuren und sind so teilnehmende Begleiter des Geschehens. Auf diese Weise entfaltet sich eine vielschichtige Parabel über das Leben von Kindern im Krieg.

"Das Bootshaus" wurde in einer Koproduktion mit dem Nordland Visual Theatre in Stamsund/Norwegen entwickelt, wo im Rahmen des International Theatre Festival auch die Premiere stattfand. "Das Bootshaus" wurde zu den drei sehenswertesten Aufführungen des International Theatre Festival 2011 gewählt.
Auf dem International Puppet Festival Dublin wurde es mit großem Erfolg aufgeführt.

Beide Puppenspieler Mirjam Hesse (vor ihrem Diplom Puppenspielstudium, Schülerpraktikum im Theater Fadenschein) und Enno Podehl (viele Jahre künstlerische Leiter der Braunschweiger Puppenspielwoche) haben ihre Wurzeln in Braunschweig.

 

Regie: Frank Soehnle
Spiel: Mirjam Hesse, Enno Podehl
Musik: Stefan Martin

Spieldauer: 60 Min.