Home  
 
 
 
 

"KRABAT"
Eine deutsch-polnische Koproduktion
nach dem Buch von Ottfried Preußler
Wilde&Vogel, Leipzig (DE) und
Grupa Coincidentia,
Bialystok (POL)
.
für Kinder ab 11 Jahren und Erwachsene

Freitag 25.10.2013  17.00 Uhr
Ort: LOT-Theater, Kaffeetwete 4a, 38100 Braunschweig
Eintritt:
10,- € / 6,- €



Sehr frei nach Otfried Preußler und der zugrunde liegenden sorbischen Sage.

Unaufhaltsam, immerfort dreht sich der Mühlenstein wie das Rad der Geschichte. Krabat, komm in die Mühle im Koselbruch! Ein daher gelaufener Kriegswaise findet Unterschlupf bei elf Müllerburschen und ihrem Meister. Strenge Regeln, finstere Gebräuche, schwarze Magie: alles recht, wenn nur die Breischale voll und das Bett im Trocknen ist.
Nah, näher als nah kommt Krabat dem Schwarzen Meister. Und nicht weil er ein Held ist, sondern weil er - ungehorsam - einen Freund und ein ihn liebendes Mädchen gewinnen kann, gelingt es, die Schwarze Macht zu brechen.

Krabat trifft ins Herz: Schlaglichtartig, magisch mit Bildgewalt, Spielwitz und einem Minimum an Worten erzählt das Stück von harten Zeiten, menschlichen Abgründen und einer starken ersten Liebe. Finster, frech und fabelhaft leicht: Eine Achterbahnfahrt der Gefühle durch große musikalische Landschaften, live gespielt von Charlotte Vogel.

Das Figurentheater Wilde und Vogel wurde mit dem Georg Tabori Preis 2013 als kongeniales, hervorragendes und zugleich experimentierfreudigstes Figurentheater geehrt.

 

Spiel: Pawel Chomczyk, Florian Feisel, Dagmara Sowa, Michael Vogel, Charlotte Wilde
Regie und Text: Cristiane Zanger

 

Spieldauer: 60 Min.