Je brasse de l’air – Festival WEITBLICK 22

 

für alle ab 10 Jahren | mit wenig Sprache | 45 Minuten

In dieser poetischen Inszenierung erzählt eine rätselhafte Frau ihre Geschichte: von einem kleinen Mädchen, das verschwinden und zu einer Meisterin der Lüfte werden will. Währenddessen führt sie ihre Gäste durch die Dunkelheit eines großen Raumes. Licht markiert die Stationen ihrer Wanderung, filigrane Apparaturen erwachen zum Leben – metallene Hybride aus Physik und Fantasie, Doppelwesen aus Schwerkraft und Sehnsucht, fremd und ergreifend.
„Ich suche nach Irritationen. Subtile, regelmäßige oder chaotische Bewegungen fragiler Organismen – Das ist mein Theater der Illusion. Maschinen: ergreifend, lustig, traurig, sanft, aggressiv, entschlossen, hilflos. Sie fliehen, ziehen ihre Beine, versuchen zu fliegen. Können es aber nicht, durchmischen die Luft, versuchen sehr hoch zu klettern, und finden ihren Weg doch nur nach unten.“

In this poetic production, the story of a young girl is told, who wants to become a mistress of the air. The audience experiences her search for the opportunities to learn how to fly. There is light around the stops of her hike, delicate pieces of equipment come to life – metal hybrids of physics and fantasy, double beings of gravity and longing, strange and touching.

L’Insolite Mécanique

Spiel: Magali Rousseau | Live-Musik: Stéphane Diskus

www.magalirousseau.net/je-brasse-de-l-air

Weitblick Festival 2022