Theaterpädagogik

Das Theater FADENSCHEIN ist nicht nur ein Ort, den man als Zuschauer*in betritt. Hier darf auch selbst gespielt werden. Die aktuellen Projekte schaffen Spielräume für Grundschulkinder und für die Vorschulkinder der Kitas.

Workshop Kitzelkönig

Unter dem Aspekt niedrigschwelliger Kulturteilhabe wird in Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Versicherung Braunschweig ein 
theaterpädagogisches Projekt
  zu diesem Stück für Vor- und Grundschulen angeboten.

Das Angebot umfasst neben dem Vorstellungsbesuch auch eine Arbeitsmappe und ein Workshopangebot zum Thema. Vorstellungstermine hierzu vom 29.03. bis 03.04.2019 und vom 21. bis 27.06.2019.

Die ersten anmeldenden Gruppen nehmen kostenfrei teil. 
Nähere Informationen: 0531 – 340845 oder Lehrerbrief oder Anmeldebogen 
Die Arbeitsmappe bekommen Lehrer*innen und Erzieher*innen (solange Vorracht reicht) inclusive Audio-CD kostenfrei im Theater Fadenschein oder zum Download als PDF hier: Arbeitsmappe (2,4 MB)

Besucher-Kommentare:

„Die Aufbereitung der Thematik war kindgemäß und vor allem bühnenbildnerisch sehr überzeugend! Wir konnten auch mit Unterstützung der zauberhaften Musikuntermalung in verschiedene Welten eintauchen und uns gemeinsam mit den Puppen und ihren Spielern auf die Reise machen – wunderschön!“ 
(Annika Schmidt, Lehrerin 1c Grundschule Heinrichstraße)

_____________________________

Die Schüler der Klasse hatten als Vorbereitung das Kirschbaumlied in Schönschrift in ihre Hefte geschrieben und es auswendig gelernt. Sie haben bereits während der Vorstellung mitgesungen und wollten das Lied zum Abschluss des Workshops auch noch mal singen. 
(Fr. Höltig, Lehrerin 3. Klasse, GS Stöckheim)

_____________________________

„Der Workshop war cooler als ins Paläon zu fahren.“ 
(Schülerin, 4. Klasse, GS Waggum, Lehrerin Fr. Pakusch
)

_____________________________

„Das Stück war sehr leise und hat die Schüler eher zum Denken angeregt, das hat uns (den Lehrern und auch den Schülern) sehr gut gefallen. Der Workshop hat zum einen das Theaterstück vertieft und zum anderen aber auch die Arbeit der Schauspieler vorgestellt, geübt etc. Unsere Schüler schauspielern gern, bzw. stehen auch gern vor der Klasse. Dies stärkt ihr Selbstbewusstsein, aber mit Kritik können sie nicht immer umgehen. Auch dies wurde auf dem Workshop thematisiert, auch dass es positive und negative Kritik gibt und diese wichtig für die Weiterarbeit ist. Die Schüler haben also etwas „fürs Leben“ gelernt und hatten viel Spaß dabei, eine gute Kombination.“ 
(Ina Pakusch, Lehrerin 4.Klasse, Grundschule Hondelage)

_____________________________

„Die Kinder lernen bei einem Theaterbesuch mehr als in einer ganzen Woche Deutschunterricht.“
(Lehrerin der Diesterwegschule im Telefonat mit Michal)

_____________________________

„Besonders gut hat den Kindern der Inhalt des Stückes gefallen, dass so detailliert mehrere Religionen aufgegriffen wurden. Sie fanden es spannend und lustig zugleich! Die Tricks (beispielsweise die Kokosnuss am durchsichtigen Faden) fanden sie besonders toll. Dazu auch die Beleuchtung und die Musik, besonders das Sternenzelt. Phantastisch fanden die Kinder, die beiden Zelte und wie sie sich verwandeln – das war laut Schülerin eine geniale Idee. Den Workshop fanden alle spaßig und sie haben dort vor allem die Spiele gut gefunden. Das Plakat zum Mitnehmen war auch super. Also zusammengefasst: es war eine rundum gelungene Sache und ich bin ganz dankbar, dass ich sogar zweimal in den Genuss des tollen Stückes gekommen bin. Vielen Dank dafür!!!!!!!!!! (auch ohne Kosten!) 
(Tanja Jördens, Grundschule Klint)

Dieses Projekt wurde gefördert von: 

Theater vor Ort

KINDER BRINGEN IHR EIGENES THEATERSTÜCK AUF DIE BÜHNE

Die Theaterpädagogin Miriam Paul bieten Theater für Kinder und mit Kindern. Jedes Kind wählt seine Rolle frei und gemeinsam wird ein Theaterstück erdacht.

Bei THEATER VOR ORT haben Kitakinder die Möglichkeit, sich spielend auszuprobieren. So gelingt es vorherrschende Rollenmuster zu durchbrechen und den Kindern neue Freiräume zu schenken.

Es soll gezielt mit fünf- bis sechsjährigen Kitakindern gearbeitet werden, für die die Theaterarbeit als Vorbereitung auf den Einstieg ins Schulleben verstanden wird. Es handelt sich gleichzeitig um ein Angebot, das pädagogische Fachkräfte bei der Förderung von Sprache und sozialen Kompetenzen der Kitakinder unterstützt.

 

Ein Projekt beinhaltet:

  • Inspirierender Besuch einer Vorstellung im Theater FADENSCHEIN
  • Achtwöchige Probenphase mit einer Stunde pro Woche mit der Theaterpädagogin in der Kita: Sprachübungen, Improvisation, Maskenbau und dem Erarbeiten eines kleinen eigenen Stückes.
  • Endprobe und die große Aufführung auf der Bühne des Theaters FADENSCHEIN für Freunde und Familien.

Der Bau der Masken ist ein wichtiger Bestandteil der Stückentwicklung und bietet gerade schüchternen oder beeinträchtigten Kindern die Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Aufführung zu leisten. Eine Erzieherin sollte das Projekt von Anfang bis Ende begleiten.

 

Erfahrungen:

Die Proben wurden zu bereichernden Erlebnissen, gerade für die zurückhaltenden Kinder, die erstmals eine wichtige Rolle in der Gemeinschaft übernahmen. Dies sind wertvolle Erfahrungen, die die Kinder über die Zeit des Theaterspielens hinaus mitnehmen und die, so berichtete eine Erzieherin, das Miteinander ebenso nachhaltig bereichern, wie die Vertiefung der Beziehung zu den Kindern durch die gemeinsame Theaterarbeit. Die begleitenden Erzieher*innen bezeichneten Theater vor Ort als effektive Fortbildung und trauen sich nun zu, auch selbständig theaterpädagogische Projekte mit den Kindern umzusetzen.

Teilnehmerbeitrag: 100,– Euro pro Gruppe

 

Anmeldung und Informationen im Theaterbüro:

0531-340845

theater@fadenschein.de

Dieses Projekt wurde gefördert von:

Theater Fadenschein

Bültenweg 95
38106 Braunschweig

Sie erreichen uns gut mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln:

Die Haltestellen Botanischer Garten (Straßenbahn 3) und Gliesmaroder Straße (Straßenbahn 3 und Busse 230, 416, 429, 436, 443) befinden sich ca. 300 Meter vom Theater entfernt.

Theaterbüro:

Öffnungszeiten: 9:00 – 14:00 Uhr

Yvonne Uhlig

Fon: 0531 - 340845
Fax: 0531 - 331011